IMG 20180714 WA0004IMG 20180714 WA0003Am 14. 07.2018 fanden in den Räumlichkeiten der HSG Feldkirch die Bezirksmeisterschaften Feuerpistole statt. Am Start auch die beiden Walgauer Sportpistolenschützinnen Eva Kienböck (USG Klaus/NWLZ Dornbirn) und Marie Schrotter (SSV Rankweil/TZ Rankweil). Beide starteten in der Jugendklasse.

Rechtzeitig am Ort des Geschehens hatten beide Schützinnen genügend Zeit sich aufzuwärmen und die Vorbereitungen für den Wettkampf abzuschließen. Dann wurde es endlich ernst. Marie Schrotter konnte in den ersten 30 Schuss (Präzision) ihre Trainingsresultate umsetzen und darf mit den erzielten 263 Ringen sehr zufrieden sein. Bei Eva Kienböck lief es nicht ganz nach Wunsch, aber auch ihre 238 Ringe sind für die ersten Wettkampfschüsse mit der Sportpistole beachtlich.

Beim Duell hatte Marie Schrotter leider ein bisschen Pech mit ihrer von Viktor Knünz zur Verfügung gestellten Walther Sportpistole. Sie hatte in zwei Serien eine Ladehemmung - davon durfte sie eine Serie wiederholen. Bei der 2. Ladehemmung wurden drei Nuller der Serie "gutgeschrieben". Davon unbeeindruckt absolvierte sie die restlichen Serien mit einer sehr guten Leistung und konnte noch 232 Ringe im Duell verbuchen. Auch Eva Kienböck hatte zeitweise Probleme mit der Duellserie und wären nicht ein paar Ausrutscher passiert würden weitaus mehr Ringe drinnen sein.

In Summe dürfen beide Teilnehmerinnen sehr zufrieden sein mit ihren Ergebnissen - herzliche Gratulation.