Treffpunkt: Lech Ehrung WM- und EM-Medaillengewinner des Vorarlberger Schützenbundes

Schützenfamilie in Feierstimmung

Ehrung Lech 1

Vorarlbergs Parade-Gewehrschützen Thomas Mathis, Sheileen Waibel, Verena Zaisberger und Patrick Diem (v. l.) mit National- und Landestrainer Wolfram Waibel.

Nach dem Höhenflug von Vorarlbergs Schützen bei Welt- Europameisterschaften wurde in luftigen Höhen auf die Erfolge in diesem Kalenderjahr angestoßen. Günter Pfefferkorn, Präsident des 100er-Clubs, einer Gönnervereinigung zur Förderung der heimischen Nachwuchsschützen, hat die Medaillengewinner und deren Wegbegleiter nach Lech geladen. Die Teamweltmeisterinnen Sheileen Waibel und Verena Zaisberger, beide im Dirndl, genossen so wie Vizeweltmeister Patrick Diem und Thomas Mathis (WM-Dritter) den Empfang im lockeren Rahmen, der von Präsident und Landesoberschützenmeister Jürgen Schneider, Viktor Knünz, der guten Seele im Vorarlberger Schützenbund (VSB), und National- und Bundestrainer Wolfram Waibel jun. iniziert wurde.

Das Vorarlberg aber nicht nur in den olympischen Gewehrbewerben zur Weltspitze zählt, bestätigen die Erfolge an der Nebenfront. Andreas Gassner stockte bei der Vorderlader-WM mit fünf Medaillen, darunter zwei Goldene, seine ellenlange Liste an Erfolgen weiter auf und hat 27 WM- und 23 EM-Medaillen zu Buche stehen. Daneben trumpften die heimischen Großkaliber-Pistolenschützen bei der EM groß auf. Mit insgesamt zwölf Top-3-Plätzen unterstrich das Sextett Bianca Schallert, Andreas Stoderegger, Georg Hochegger, Walter Selb, Walter Torghele und Guntram Zerlauth auch in dieser Kategorie die qualitativ hochwertige Arbeit im Fachverband.

Beeindruckt von den Erfolgen und der enorme Breite zeigten sich u.a. Landestagsvizepräsidentin Martina Rüscher, Michael Zangerl, Leiter des Sportreferates im Landhaus, und Simon Nussbaumer, Bereichsleitung Fachverbandssupport im Olympiazentrum Vorarlberg. Im Rahmen des Festes erläuterte Präsident Pfefferkorn die Hintergründe der 100er-Gönnervereinigung. Der Hotelier, selbst erfolgreicher Schütze, war Anfang der 90er-Jahre bei der Landesmeisterschaft in Rankweil Vorarlbergs erster Schütze, der die Maximalanzahl von 100 Ringen erzielte. In Anlehnung daran kann man nun mit der Zahlung von 100 Euro diesem 100er-Club beitreten, dessen Erlös ausschließlich für die Nachwuchsförderung zu Gute kommt.

VN-JD

Ehrung Lech 2Ehrung Lech 3

Andreas Stoderegger, Walter Torghele, Bianca Schallert und Walter Selb (v. l.) holten zwölf Medaillen bei der EM der Großkaliberschützen in Schweden.  

VN/Stiplovsek